Aktionen und Streiflichter

Dankeschön-Essen

Das traditionelle Wildschweinessen für unsere Sponsoren und Helferinnen und Helfer fand in diesem Jahr im prot. Gemeindehaus in Ulmet statt. Der Raum war liebevoll dekoriert und die Gäste konnten sich über Wildschweingulasch mit Rotkraut und zwei Sorten Knödel, Birnen mit Preisselbeeren, Salat und Nachtisch freuen. Alles selbst zubereitet von Mitarbeiterinnen der Ausgabestelle und Vorstandsmitgliedern. Vorstandsvorsitzender, Dekan i.R. Ralf Lehr, konnte neben vielen Ehrenamtlichen mit Partnern und Sponsoren auch Vertreter des öffentlichen Lebens begrüßen, die uns schon viele Jahre begleiten und fördern. Vielen Dank dafür. Ebenso Dank an die fleißigen Helferinnen und Helfer, die diesen schönen Abend erst möglich gemacht hatten.

 

Besuch aus der Politik

Am letzten Ausgabetag vor Weihnachten erhielten wir Besuch von MdL Marlies Kohnle-Gros und Landrat Otto Rubly. Sie informierten sich über den aktuellen Stand in der Tafel Kusel und überbrachten die herzlichsten Weihnachtsgrüße. Beide waren nicht das erste Mal in der Tafel. Danke für das Interesse.

Wunschbaumaktion wieder ein voller Erfolg

Seit einigen Jahren steht in der Adventszeit der „Wunschbaum“ in der Kuseler Fußgängerzone. In Zusammenarbeit der IG Kusel und der Tafel Kusel werden die Kinderwünsche an dem Baum aufgehängt und von Bürgerinnen und Bürgern, die einen (oder mehrere) der Wünsche erfüllen wollen, „abgepflückt“ Das Päckchen wird dann bei Frau Daniel vom Spielwaren Metzger abgegeben. Dieses Jahr waren es 159 Wünsche, die alle erfüllt worden sind.  

Im Rahmen einer Weihnachtsausgabe in der Tafel wurden die Geschenke dann an die Kinder verteilt, auch der Weihnachtsmann war anwesend. Wir danken von Herzen allen Menschen, die diese Wünsche erfüllt haben und den Organisatoren.

 

 

Wer gemeinsam arbeitet, darf auch gemeinsam etwas Schönes erleben.

Bei schönem spätherbstlichen Wetter machten sich 20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Tafel mit einem Bus auf den Weg nach Flörsheim-Dalsheim. Leider konnten nicht mehr an dem Ausflug teilnehmen, da dies die Räumlichkeit bei dem besuchten Winzer nicht zuliessen. In Dalsheim wurde die Gruppe durch eine kompetente Gästeführerin empfangen und nahezu 90 Minuten durch den bemerkenswerten Ort geführt. Danach ging es zum Weingut Petri. Dort konnten die Weine in fröhlicher Runde verkostet werden. Nach fast drei Stunden ging es zurück nach,Kusel – für Einige, so hörte man,  viel zu früh.

 

Fahrt in den Rosengarten Zweibrücken

Für die Tafel in Kusel ist die Integration geflüchteter Menschen eine wichtige Aufgabe. So fuhren jetzt über dreißig Frauen gemeinsam in den Rosengarten nach Zweibrücken. Damit ging ein Wunsch der Frauen aus südlichen Ländern in Erfüllung, die insbesondere von Rosen begeistert sind. Und die Blumenpracht im Rosengarten überstieg all ihre Erwartungen. Alle Frauen waren sich einig: es war ein wunderschöner Tag.

Ein Besuch im Zoo Neunkirchen

Auf vielfachen Wunsch ging es auch dieses Jahr wieder in den Ferien in den Zoo. Die Kinder hatten Spaß. Das größte Abenteuer ist immer das Füttern der Elefanten.